Sie sind hier: Ausbildung > Abteilung I > Küche

Ausbildung als Koch / Köchin

(Kleine Bildergalarien aus dem 2. Lehrjahr weiter unten, bitte anklicken)

Berufsbeschreibung

Die Ausbildung zum Koch ist bundesweit auf 3 Jahre angesetzt und kann in ganz unterschiedlichen Betrieben der Gastronomie erfolgen. So lernen Köche in Hotels, Restaurants, Kantinen und Catering-Firmen. Auch in Großküchen von sozialen Einrichtungen wie Altersheimen und Krankenhäusern finden Sie ihren Einsatz. Nach erfolreichem Ausbildungsabschluss kann ein etwas außergewöhnlicher Einsatz auch auf einem der vielen Kreuzfahrtschiffe erfolgen.

Grundlage des Besuchs an unserer Schule ist ein abgeschlossener Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb.

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss 
  • Handwerkliches Geschick und Kreativität
  • Gute körperliche Verfassung
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Kalkulatorische Fähigkeiten
  • Teamfähigkeit

Unterrichtsorganisation

Blockunterricht (dreiwöchentlich)

Ausbildungsfächer in unserem OSZ

Berufsbezogener Bereich

Arbeite in der Küche

Arbeiten im Service und Verkauf

Arbeiten im Magazin

 

Berufsübergreifender Bereich

Deutsch

Wirtschafts- und Sozialkunde

Englisch 

Sport

 

Wahlpflicht Bereich

Kommunikation

Technologie

 

Allgemeine Ausbildungsinhalte

  • Nahrungsmittel erstellen und zubereiten
  • Professionelle Küchentechnik und moderne Arbeitsgeräte einsetzen
  • Ernährungsphysiologische, ökonomische und ökologische Gesichtspunkte berücksichtigen
  • Hygienevorschriften beachten
  • Produkte präsentieren
  • Gäste beraten

Berufsaussichten

Köche beginnen ihre Karriere als Commis de Cuisine und können bis  zum Küchendirektor oder Wirtschafts-direktor (F&B-Manager) aufsteigen. Die Einsatzmöglichkeiten eines Koches sind vielseitig. In allen Betrieben gehören grundlegende Aufgaben, wie das Erstellen eines Menüplans und das zubereiten von Speisen zum Aufgabengebiet. Aber auch planerische Fähigkeiten sind gefragt, wenn es um den Einkauf und der Kalkulation für ein Mittag- oder Abendessen oder die Durchführung von Banketts geht.

Durch ihre Ausbildung erwerben Köche ideale Voraussetzungen für die selbständige Führung eines gastgewerblichen Betriebes.

Fortbildungsmöglichkeiten

  • Meisterkurs (Küchenmeister)
  • Fachwirt im Gastgewerbe (IHK)
  • Hotelfachschule (staatl. geprüfter Gastronom oder Betriebswirt)
  • Spezielle Fortbildung, z. B. Diätkoch
  • Auslandsaufenthalte
  • Fachseminare
  • Fachoberschule Ernährung (FOS)

Nach oben

Eine andere Schulklasse aus dem 2. Ausbildungsjahr: spezielles Thema: vegetarische Speisen

Nach oben