Sie sind hier: Aktuelles > Abteilung II > Projekte der TFA

Grüne Woche 2017

Am 26. Januar besuchten wir die Grüne Woche 2017 auf dem Messegelände in Berlin.
 
Als angehende Tiermedizinische Fachangestellte waren wir besonders an der Tierhalle sowie den Bereichen Heimtiere und Landwirtschaft interessiert.
 
Der Ausflug war ein aufregendes Erlebnis, da es eine Menge faszinierende Einblicke in die verschiedensten Bereiche von Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau zu sehen gab. Man konnte selbst aktiv werden sowie testen und die Austeller waren auch für alle Fragen offen.
Unter der großen Auswahl, der vertretenen Länder konnte man ihren einzigartigen Charme erleben.
 
In der Tierhalle (u.a. Pferde, Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen...) gab es für die Besucher interessante Informationen zu den ausgestellten landwirtschaftlichen Nutztieren sowie täglich wechselnde Tiervorführungen.
 
Die Vielfältigkeit unserer Bundesländer hat uns besonders gut gefallen, dass es Sachen gab, von denen man vorher nicht wusste, dass es das gibt. Des Weiteren waren die Stände sehr gut vertreten, wenn man Fragen hatte, wurde es sehr ausführlich, verständlich und überaus freundlich erklärt. 
Das Zusammentreffen der verschiedensten Länder der Welt war für uns persönlich sehr inspirierend und interessant. Die Länder waren immer wieder neu zu entdecken und anschaulich ausgestellt. Viele neue Erlebnisse sind bei jedem Besuch inbegriffen und es macht Spaß an einem solch großen Angebot durch die Hallen zu schlendern. 
Das diesjährige Partnerland war Ungarn. Dank unserer probierfreudiger Ader - wir aßen zum 1. Mal Langos ( typisches ungarisches Fladenbrot aus Hefeteigerzeugnis), wissen einige von uns nun wieso sie keinen Knoblauch mögen. Traditionell wird das Langos mit Knoblauch serviert. Dementsprechend geruchsintensiv ist es auch.
 
Was wir auch an Erfahrung mitnehmen ist, dass die Grüne Woche definitiv keine Woche des Natur- und Tierschutzes ist, es geht eher um die bestehende Landwirtschaft und nicht darum, wie man sie verbessern könnte. Die dauernde Beschallung der lebenden Tiere in den Hallen ergab ein trauriges Bild. 
Insgesamt war es aber eine informative und bildende Messe und jeder kam auf seine Kosten und entdeckte das Ein oder Andere was ihn ansprach.
 
 
TFA 16-3

Weihnachtsbazar 2015

Weihnachtsbazar am OSZ Johanna Just

 

Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit und der Freude, dies machte sich auch die Klasse

TFA 14/3 zum Thema. Es wurde ein Projekt ins Leben gerufen, dass den Teamgeist und die Zusammenarbeit stärken sollte.

Mit der Unterstützung von Frau Schuldt in der Organisation und Durchführung erstellten die Schülerinnen die Idee eines mehrtägigen Weihnachtsbazars. Sie entwickelten in der Planungsphase ein Konzept zum Bewerben, sowie auch zum Verkaufen von kleinen weihnachtlichen Präsenten für Jedermann. Was zunächst nur eine weihnachtliche Orientierung erhalten sollte, erweiterte sich jedoch in den einzelnen Schritten der Planung, so wurde das Angebot aus selbstgefertigten Weihnachtspostkarten, selbstgebastelten Präsenten, sowie Teelichtern in verzierten Gläsern, um das Angebot an antikem Glas und Porzellan erweitert.

Es ergab sich die Möglichkeit, für Schüler und Besucher des Oberstufenzentrums Johanna Just bei einem weihnachtlichen Ambiente, für Familie und Freunde eine Kleinigkeit zum Weihnachtsfest zu erwerben. Die Schüler der gesamten Klasse beteiligten sich an allen Schritten der Planung, der Vorbereitung und auch der Nachbereitung. Fleißig wurde das Projekt besprochen und diskutiert, anschließend wurde gemeinsam gebastelt und weitere Ideen ausgetauscht.

Schlussendlich konnte Werbung entworfen und im Voraus in der Schule angebracht werden, ebenfalls sprach sich der Bazar durch den Wochenblock. Als der Termin des Bazars näher rückte, teilte sich die Klasse ein, zum Beispiel in Verkäufer-, Abbau- und Aufbauteams. Die Schüler unterstützten sich gegenseitig und wechselten sich gegebenenfalls ab, so dass jeder die Möglichkeit an den Ständen bekam, sein Verkaufstalent zu beweisen.

Am Ende sammelte sich eine nennenswerte Summe an, wovon die Schüler einen Teil der Einnahmen dem Gesundheitstag der Schule in der Abteilung 2 gespendet haben.

Ebenfalls profitierten die Schülerinnen von den neu gesammelten Erfahrungen im Verkauf und den Meinungen der Käufer. Nach den letzten Handgriffen und dem erfolgreichen Abschluss des Bazars wurde eine Feedbackrunde in der Klasse abgehalten, um einen möglichen nächsten Bazar noch vorteilhafter und effizienter zu gestalten.

 

Schüler der Klasse TFA 14/3

Schülerpraktikum TFA Juni 2016 in Kolding /Dänemark)

2 Schülerinnen absolvierten ein 2 wöchiges Schülerpraktikum in einer Berufsschule für TFA in Dänemark.(Hansenborg-Kolleg)

Außerdem wurden innerhalb dieser 2 Wochen Praxisbesuche mit dänischen Tierärzten realisiert.

Wie auf den Bildern ersichtlich, waren die Schülerinnen auch praktisch voll gefordert. (Enthornung bei Kälbern, rektale Untersuchung u.a.m.)

Eine 3 tägige Stippvisite wurde durch Bildungskonferenzleiter Lehmann wahrgenommen.

Insgesamt war das Praktikum auf vielen Gebieten sehr interessant und lehrreich.

Eine Fortsetzung wird angestrebt.

(verfasst von Frank Lehmann)

TFA 15-2 besucht die Grüne Woche

Am Dienstag, dem 19.01.16 besuchte die Klasse von Herrn Lehmann die jährlich stattfindende Grüne Woche. In kleinen Gruppen stöberten die Schüler durch die großen Hallen und probierten unteranderem viele Köstlichkeiten aus regionaler und internationaler Küche. Natürlich stand besonders hoch im Kurs die Tierhalle als Anlaufstelle für die Schüler. Dort sprachen sie mit Vertretern des "BpT" (Bundesverband praktizierender Tierärzte) und absolvierten das Tierärztediplom, indem die angehenden TFA's eine Injektion mittels Blasrohr "verabreichten". Auch mit Vertretern der Berliner Tierärztekammer wurden informative Gespräche geführt und sachkundige Flyer mitgenommen.

Die Exkursion hat den Schülern, besonders in Hinblick des Werdegangs nach der 3-jährigen Ausbildung, viel Informatives gebracht.

 

Eine Exkursion zum Falkenhof Ravensberg

Am 9. Juli 2014 fuhr die Klasse TFA 12-1 mit ihrer Klassenlehrerin Frau Grünz auf den Falkenhof Ravensberg in Potsdam.

Dort gab es eine Führung durch die Gehege der Greifvögel, mit darauf folgender Flugshow, sowie einen Besuch im Streichelzoo.

Die anschließende Zeugnisausgabe war mit einem Picknick und Eis essen verbunden. Natürlich hatten alle sehr viel Spaß.

Groß Kreutz 2011

Die TFA 09-2 besucht eine Einrichtung für Modelltierhaltung bei Nutztieren in Groß Kreutz am 29.11.2011.

Grüne Woche 2010

Die TFA 09-2 auf Exkursion zur Grünen Woche auf dem Messegelände Berlin im Januar 2010.

Nach oben

Speedmintonturnier - September 2009

Nach erfolgreicher Einführung eines für uns neuen Rückschlagspieles durch den Speedmintonverband Berlin/ Brandenburg, hatte unsere Schule nun die Aufgabe, an einem Turnier teilzunehmen.

Die Mädels der TFA 07-3, geschult im Umgang mit dem neuen Sportgerät, fuhren am 29.09.09 gemeinsam mit Herrn Lehmann, einem erfahrenen Badmintonspieler, in die Sporthalle der UNI Potsdam nach Golm.

Dort wollte man sich den Herausforderern stellen und die vielleicht etwas müden Muskeln wieder in Schwung bringen.

Lag es nun am schwierigen Spiel oder am Ruf der unseren Mädels vorauseilte, es stellte sich nur noch das Evangelische Gymnasium zum Spiel.

Beide Schulen gaben ihr Bestes und so war die Aktion, vom Speedmintonverband organisiert, zumindest für die Schulen ein Erfolg.

Vielleicht auf ein Neues im nächsten Jahr.

 

Michael Domaschk   

Nach oben