Sie sind hier: Aktuelles > OSZ J. Just > Intern. Beziehungen > Abteilung 3

Schüleraustausch mit Italien

 

 

Italien - Erasmus Projekt: "Das Eigene und das Fremde - die Entwicklung interkultureller Kompetenz"

Unser deutsch-italienisches Erasmus+Projekt zum Thema: "Das Eigene und das Fremde - die Entwicklung interkultureller Kompetenz" ist gestartet. Zur Projektgruppe gehören an unserer Schule 14 Schülerinnen und 2 Schüler des 3. Ausbildungsjahres der Fachschule Soziales und unsere Lehrerinnen Frau Büchler und Frau Schmitt. Unsere italienischen Projektpartner kommen aus Bologna von der "Aldini Valeriani Sirani"-Schule. In enger Zusammenarbeit mit allen vier Klassen des 3. Ausbildungsjahres der Fachschule und weiteren Kolleginnen des Lehrerteams, einschließlich unserer Abteilungsleiterin Frau Kersten, stecken wir inmitten der Vorbereitungen für das erste Projekttreffen vom 20.- 26.11.2016 in Potsdam. Wir planen eine erlebnispädagogische Woche zu unserem Projektthema mit vielfältigen Möglichkeiten des Kennenlernens und des Austausches. Ciao heißt Hallo - seit zwei Wochen nutzen wir einen Teil der Zeit unserer wöchentlichen Projekttreffen für das Erlernen der italienischen Sprache unter Leitung von Frida Menghini. Euer Sebastian

Our German-Italian Erasmus+project, titled "The own and the foreign - the development of intercultural competence", has started. The project group is formed by 14 female and 2 male students, all of them in the 3rd year of training, and our female teachers Mrs Büchler and Mrs Schmitt from the professional school "Soziales". Our Italian partners are from Bologna from the "Aldini Valeriani Sirani"-school. In close cooperation with all 4 classes of the 3rd year of training of the professional school "Soziales"and more collegues of the staff, including head of department Mrs Kersten, we are in the middle of the preparations for the first meeting from 20th - 26th of November 2016 in Potsdam. We are planning an experience-oriented week, within our project theme, including a variety of opportunities to become acquainted to each other and for exchange of knowledge. Ciao means Hello - Since two weeks we are using parts of our project meetings time to learn the Italian language under the direction of Frida Menghini. Euer Sebastina

Italien - Jetzt packen wir unsere Koffer - Homepagebericht der Erasmus-Projekt-Gruppe 2016/17 vom 16.03.2017

Das Eigene kennen wir ja schon - am 26. März geht es auf ins Fremde. Wir fliegen endlich nach Bologna, Norditalien. Das ganze Schuljahr über arbeiten wir fleißig neben der Praktikumszeit, den dazu gehörigen Aufgaben und den geeigneten Verfahren zur praktischen Prüfung an unserem Projekt. Wir absolvierten einen Italienischkurs, organisierten zusammen mit unseren Klassen den Besuch der Italienerinnen bei uns in Potsdam und reflektierten und evaluierten unsere Erfahrungen, um sie in Zukunft zu nutzen. Wir gestalteten im Schulhaus Vitrinen zum Projekt, um auch andere Schüler und Lehrer an dem Projekt teilhaben zu lassen.

Zurzeit erarbeiten wir Vorschläge für unseren Methodenreader, die Projektdokumentation und das Interview anderer Fachkollegen zu unserem Projektthema. Nebenbei üben wir uns auch im Kochen italienischer Gerichte. In ständiger Absprache mit unseren Projektpartnern entwickelten wir Ideen für unsere gemeinsame Woche in Bologna.

Dank der Kommunikation von Frau Büchler und Frau Schmitt mit den italienischen Lehrerinnen wurde daraus ein konkreter Plan. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Aktivitäten mit den italienischen Schülern in ihrem Land. Aus Theorie wird Praxis: Wir gewinnen unter anderem einen Einblick in die sozialpädagogisch-interkulturelle Arbeit und den Umgang mit Inklusion in Italien. Wir erleben die Reggio Pädagogik in ihrer Wiege Reggio-Emilia und jede Menge Landestypisches. ... und jetzt packen wir unsere Koffer. Sobald wir wieder da sind, berichten wir auf der Homepage von weiteren Erkundungen und Erfahrungen und teilen mit Euch das eine oder andere Foto. Eure Nina

Schüleraustausch mit Italien

An unserer Schule gibt es seit dem 01. September 2016 in der Abteilung Soziales (III) ein über Erasmus+ gefördertes zweijähriges deutsch-italienisches Projekt.

 

Wir werden mit der italienischen Schule ?Aldini Valeriani Sirani? Bologna zum Thema ?Das Eigene und das Fremde- die Entwicklung interkultureller Kompetenz? zusammen arbeiten und jährlich im Rahmen des Projektes jeweils einen Schüleraustausch im Partnerland organisieren.

Italien - Schüleraustausch in Reggio/Emilia vom 27.09. - 01.10.2011

Schon zum vierten Mal erhielten interessierte Auszubildende der Fachschule für Sozialpädagogik Gelegenheit, die in aller Welt unter Kleinkindpädagogen bekannte Reggio - Pädagogik mit ihren verschiedenen Facetten direkt vor Ort, also in Reggio/Emilia zu studieren. Voller Vorfreude und mit dem theoretischen Wissen um die Grundlagen dieser Pädagogik und der Ideen ihres Begründers - Loris Malaguzzi - ging es vom Flughafen Schönefeld zunächst nach Mailand und dann mit dem Zug nach Reggio. Ein mulmiges Gefühl machte sich kurz vor Ankunft breit, ist es doch jedes Mal eine spannende Sache, seine bis dato unbekannte Gastfamilie kennen zu lernen. Aber schon nach der ersten Nacht wurde klar, dass alle es gut getroffen hatten und man sich auf die kommenden Tage freuen könne. Diese Tage waren dann mit dem Kindergartenbesuch, den dortigen Beobachtungen der Interaktionen von Kindern und Erziehern/Erzieherinnen, dem Austausch über das Bild vom Kind und der Exkursion zum Loris-Malguzzi-Zentrum prall gefüllt. Besonders die Beschäftigung in der Malaguzzi-Werkstatt bekräftigte das Wissen um diese Pädagogik, bei der Erkunden, Experimentieren und Begreifen im wahrsten Sinne des Wortes im Vordergrund steht. So manches Foto komplettierte die Erfahrungen, die jetzt in den jeweiligen Klassen weiter gegeben werden können. Und übrigens, das mulmige Gefühl bei der Ankunft wich den Abschiedstränen bei der Abfahrt. Alle hatten sich kennen und schätzen gelernt und mit ganz....viel Parmesankäse (dessen Herstellung wir auch beobachten konnten) verließen wir die Stadt mit der Gewissheit - im Februar/ März 2012 können wir uns für die Gastfreundschaft revanchieren und die italienischen Austauschschüler in Potsdam begrüßen. M. Witkowski (Bildungsfahrtleiterin) und 5 angehende Erzieherinnen /1 angehender Erzieher des 2. Ausbildungsjahres.