0331-289 73 00 | Berliner Str. 114-115, 14467 Potsdam
Das OSZ „Johanna Just“ als ein Ort ausgeprägter Lern- und Lehrkultur ermöglicht allen am schulischen Prozess Beteiligten, auf der Grundlage gemeinsam akzeptierter Werte, die individuelle Entfaltung der Persönlichkeit.
Im Mittelpunkt des Schullebens stehen unsere Schüler und Auszubildenden.
Unter Berücksichtigung unserer spezifischen Bedingungen, der Pflege und Anknüpfung an die Geschichte unserer Schule und den aktuellen gesellschaftlichen Anforderungen geht es um die Ausprägung einer Schulkultur, welche die ständige Überprüfung und Erneuerung unserer Ziele und Methoden beinhaltet.

Die pädagogischen Grundorientierungen unserer Schule sind:

Für den Unterricht:

Als innovatives Kompetenzzentrum der beruflichen Bildung steht Qualität von Unterricht im Mittelpunkt des Handelns.

Methodenvielfalt, die Gestaltung einer offenen und konstruktiven Lern- und Arbeitsatmosphäre sowie die Umsetzung neuer Unterrichtskonzepte haben Priorität. Dabei bildet die Kompetenzentwicklung der Schüler und Auszubildenden durch handlungs- und schülerorientierten Unterricht, den Lehrer und Schüler gemeinsam auskleiden, den Schwerpunkt.

Für das Schulleben:

Schüler, Auszubildende, Lehrkräfte und die Schulleitung pflegen einen durch gegenseitige Achtung geprägten Umgang. Soziale Verantwortung, Weltoffenheit sowie die Vermittlung humanistischer Werte prägen unser Miteinander. Teamarbeit, Transparenz und die Gestaltung einer offenen Kommunikationsstruktur bestimmen unsere Zusammenarbeit. Wettbewerbe, Schulfeste, sportliche Wettkämpfe und kulturelle Aktivitäten tragen zur Identifikation mit unserer Schule bei.

Für Kooperation und Partizipation:

Partizipation aller am Schulprozess Beteiligten.

Gestaltung einer effizienten internen Kooperation der Lehrkräfte zur Erarbeitung schulinterner Lehrpläne.

Kooperation zur Berufs- und Studienwahl unserer Schüler.

Kooperation im Rahmen der Gremienarbeit.

Kooperative Zusammenarbeit mit allen Partnern der Beruflichen Bildung.

Für das Schulmanagement:

Das Schulleitungshandeln ist geprägt durch gesetzeskonforme, transparente und kooperative Entscheidungsfindung.

Effiziente Unterrichtsorganisation und ein vereinbartes Vertretungskonzept ermöglichen die Sicherung eines geordneten Schulbetriebes.

Entsprechend der haushaltsrechtlichen Regelungen werden die Finanzmittel effizient verwaltet und ein gezieltes Ressourcenkonzept aufgestellt.

Schulprogramm 2020


!!! Ab Montag, 02.11.2020,
gilt für alle Schülerinnen und Schüler Maskenpflicht.
– auch im Unterricht -