0331-289 73 00 | Berliner Str. 114-115, 14467 Potsdam | info(@)osz-j-just.de
Bericht aus der Praxis im 2.Ausbildungsjahr der Berufsfachschule

Hallo,

wir sind Rama und Shazia aus der SAS 20-2. Wir haben ein Beitrag zum Praktikum im 2.Ausbildungsjahr der Berufsfachschule vorbereitet. Wir haben unser Praktikum in diesem Ausbildungsjahr im Altenheim und einer Förderschule gemacht.

Ein Blick ins Praktikum im Altenheim:

Im Altenheim habe ich acht Stunden pro Tag mit den Klienten gearbeitet. Die Aufgaben  im Altenheim begonnen mit der Frühstückrunde, ich verteilte das Frühstück in den Zimmern, bei den Bewohnern, die nicht rausgehen konnten und immer im Bett verbleiben. Dabei unterstützte ich auch eine Bewohnerin beim Essen, weil sie nicht selbst essen konnte. Außerdem begleitete ich, zusammen mit meiner Praxisanleiterin, die Bewohner zum Einkaufen oder zu einem Waldspaziergang. Darüber hinaus habe ich mit den Bewohnern in ihrem Bewohnerzimmer gespielt oder ihnen etwas vorgelesen.

Ein Blick ins Praktikum in der Förderschule:

In der Förderschule habe ich 7,5 Stunden pro Tag mit den Klienten gearbeitet. Die Aufgaben in der Förderschule waren sehr vielfältig, wie die Unterstützung die SchülerInnen im Unterricht. Zum Beispiel beim Rechnen erklärte ich den SchülerInnen die Aufgaben, wenn sie sie nicht verstanden hatten. Den SchülerInnen im Rollstuhl half ich beim An- und Ausziehen, weil sie das nicht allein konnten. Für die Fortbewegung mit dem Rollstuhl brauchten sie meine Hilfe. Ich durfte den Rollstuhl schieben und die SchülerInnen zur Pause auf dem Schulhof begleiten. Ich konnteden SchülerInnen auch etwas von meiner Kultur erzählen als wir zusammen syrisch Essen gekocht haben.

Am letzten Tag haben wir von unseren Klienten und AnleiterInnen ein Abschiedsgeschenk erhalten. Der Abschied fiel uns schwer und wir freuen uns schon auf das nächste Praktikum.

Viele Grüße von Rama & Shazia